Clara Gracia

Clara wurde 1983 in Mérida, Spanien, geboren. Sie absolvierte ihr Journalistik-Studium bei der Universität Carlos III in Madrid, worauf sie ihre Leidenschaft für Theater folgte und Bewegunstheater beim Institut del Teatre in Barcelona studierte.

Clara trainierte zeitgenössischen Tanz mit Carmen Werner, Damián Muñoz, Roberto Oliván, Sol Picó, David Zambrano und Les Slovaks. In 2009 studierte sie zudem Zirkuskunst und zeitgenössischen Tanz bei der Turku Universität der angewannten Wissenschaften, Finnland.

 

 

Im September 2010 zog Clara nach Berlin um ein Praktikum mit der Tanztheater-Company Dorkypark Constanza Macras zu absolvieren. Sie wurde hier in verschiedenen Tanztheater-Projekten involviert, geleitet von Künstlern wie Junjun Takahashi, Meredith Nadler, Piet Starrett, Ingo Reulecke und Lukas Matthaei. Clara gründete die Kazibaze Theater Company zusammen mit Marina Rodríguez, mit der sie ihr eigenes Tanztheater-Solo “Someone has jumped into my bubble” kreierte. Außerdem praktiziert sie die südindische Kampfkunst Kalarippayattu, welches sie mehrere Monate in C.V.N Kalari Nadakav, Kalikut, Indien, trainierte − sie integrierte das C.V.N Kalari Team, mit dem sie in verschiedenen Orten in Südindien auftrat. Seit 2012 ist sie Mitglied von der internationalen Theatergruppe Theater am Tisch und Grotest Maru.

www.claragracia.org

 

 

Felix Ahlert

Felix Ahlert wurde 1981 in Deutschland, genauer Wennigsen geboren. Schon während seiner Zeit am Sportgymnasium Hannover begeisterte er sich für den Jugendzirkus und rief diesen gemeinsam mit Klassenmitgliedern in Hannover ins Leben. Von dort aus bereisten sie einige europäische Jugendfestivals. 

 

Nach seinem Abschluss begann Felix Ahlert Geografie in Bremen zu studieren, der Zikus ließ ihn jedoch nicht los und so beschloss er sich voll und ganz seiner Leidenschaft zu widmen. Er wechselte an die Zirkusschule ,,Die Etage“ in Berlin mit einer Spezialisierung auf Akrobatik. Als Akrobat arbeitetet er beispielsweise für ,,Jan&Felix“ oder das Kabarett Kalashnikov in Berlin. Seit 2010 ist er Mitglied der Kompanie “Artistokraten”, ein Zusammenschluss von Akrobaten welche mit ihren Stücken internationale Festivals bereisen.